Ein anderer Weihnachtsfilm: <i>Tatsächlich… Liebe</i>

Ein anderer Weihnachtsfilm: Tatsächlich… Liebe

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Menschen bereiten sich auf Weihnachten vor. Für uns Katzen ist es die gemütlichste Zeit des Jahres, denn wir kuscheln uns ein. Finlay ist es zu kalt, um im Garten spazieren zu gehen. Er schläft im Körbchen, während sich Nine mit mir, Yoki, zur Abwechslung einen ihrer Lieblingsfilme anschaut: Tatsächlich… Liebe (englischer Originaltitel: Love Actually).

Richard Curtis übertrifft sich selbst

2003 kam Tatsächlich… Liebe, ein Film des Regisseurs und Drehbuchautors Richard Curtis, in die Kinos. Der Brite ist vor allem für Vier Hochzeiten und ein Todesfall (englischer Originaltitel: Four Weddings and a Funeral) und Notting Hill bekannt. Also ist es keine große Überraschung, dass Hugh Grant wieder eine der Hauptrollen spielt: Als britischer Prime Minister lernt er – frisch im Amt – eine seiner neuen Angestellten kennen und verliebt sich gegen seinen Willen.

Tatsächlich… Liebe: Zehn Geschichten in einem Film

Diese Geschichte ist eine von insgesamt zehn, die alle miteinander verwoben sind. Jeder kennt jeden über ein paar Ecken und es stehen nicht nur Romanzen im Mittelpunkt, sondern auch Freundschaften wie die des abgehalfterten Rockstars Billy (Bill Nighy) und seines Managers Joe. Die einzelnen Handlungsstränge vereinen alle Phasen: von der ersten Liebe über unglücklich Verliebte bis zur eingeschlafenen Ehe. Liebe kennt keine Grenzen – weder des Alters, der Sprache noch des „Standes“. Leider fehlen gleichgeschlechtliche Paare und andere Beziehungsmodelle. Trotzdem kommt die Botschaft des Films an.

Ein weiterer Hauptdarsteller: die Musik

Der schottische Komponist Craig Armstrong schrieb für den Soundtrack mitreißende Stücke wie das Portuguese Love Theme, welches später das Finale einläutet. Richard Curtis war die weitere Musikauswahl ebenfalls sehr wichtig. So ist Billys Weihnachtslied Christmas is All Around eine Hommage an Love is All Around von Wet Wet Wet, die diesen Song zu Vier Hochzeiten und ein Todesfall beigesteuert hatten. Der Film endet am Flughafen London-Heathrow mit Szenen von echten Passagieren, die von ihren Liebsten abgeholt werden. Dies unterlegt der Regisseur mit God Only Knows von den Beach Boys, was perfekt passt. Dabei muss Nine immer vor Rührung weinen.

Tatsächlich… Liebe Jahre später

Zum Red Nose Day 2017 gab es einen Kurzfilm, der einige der Geschichten weitererzählt. Bei Cinema könnt ihr ihn euch anschauen, falls ihr ihn noch nicht kennt. Nine war etwas enttäuscht, dass Jamie (Colin Firth) immer noch nicht so gut Portugiesisch spricht, aber die damals unglücklich Verliebten bekommen ein Happy-End.

Ihr seht, dass Liebe tatsächlich überall um uns herum zu finden ist. In diesem Sinne wünschen wir euch, dass ihr dieses Weihnachtsfest mit denjenigen feiern könnt, die euch am Herzen liegen. Oder ihr macht es euch allein so gemütlich wie möglich. Wer weiß, was das neue Jahr bringen wird? Für uns erst mal einen neuen Rhythmus. Ab dem 8. Januar versorgen wir euch dann jeden zweiten Freitag mit schnurrtastischen Empfehlungen und weiteren Beiträgen zu unserer Kultur-Reihe. Bis dahin genießt besinnliche Festtage und rutscht gut ins neue Jahr. Lasst es euch gutgehen.

Schnurrige Grüße von Finlay, unserem Frauchen und mir 😊

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Nine

    Ja, Während du schliefst gehört auch zu meinen Lieblingsfilmen zu Weihnachten. Vielen Dank für das Lob und dir ein frohes Fest. 🙂

  2. Alexandra K.

    Danke für diesen schönen Beitrag Yoki. “Tatsächlich…Liebe” ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme, um sich an kalten Abenden auf dem Sofa schön unter einer Decke zu vergraben und etwas zu schmachten. Liebe ist doch was wundervolles und dieses Jahr ganz besonders wichtig.
    Danke auch für den tollen Tipp mit dem Kurzfilm, den werde ich mir auf jeden Fall bald mal ansehen.
    Was ich euch auch empfehlen kann ist “Während du schliefst” mit Sandra Bullock. Ein Film voller Witz, Wärme und eben Liebe. Lohnt sich auf jeden Fall.
    Frohes Fest und liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar